Verein

Der Verein Flüchtlinge Malen ist gemeinnützig und seit dem 1.1. 2013 steuerbefreit. Der Verein dient der Betreuung und Integration von Flüchtlingen. Er setzt sich zum Ziel, einen humanitären Beitrag für Menschen in extrem krisenanfälligen Situationen zu leisten. 7-9 Kunsttherapeutinnen arbeiten regelmässig in drei Wohnheimen für Flüchtlinge: in der Notunterkunft Brünnen, Bern, im Durchgangszentrum Enggistein und im MNA-Zentrum Zollikon.

Der Verein arbeitet pragmatisch und mit ehrenamtlichem Einsatz. Er vertritt eine Haltung der Offenheit und Neutralität und verfolgt keine religiösen oder politischen Absichten.
Das therapeutische Malen ist ein kunsttherapeutisches Projekt. Fachleute begleiten Flüchtlinge, arbeiten ressourcenorientiert, stabilisierend und strukturierend. Es ist ein professioneller Beitrag zu seelischer und psychischer Stabilisierung.

Spenden

Der Verein hat Visionen:

– eine Malgruppe für die Frauen im DZ Enggistein,

– therapeutische Einzelsitzungen zur Begleitung und Verarbeitung traumatischer Erlebnisse.

– Forschungsarbeit zur Wirkung von Bildern bei Flüchtlingen, zur Bedeutung der Bildsprache und dem selbsttätigen Gestalten mittels Malen.